Rezension: Filme

Home/Rezensionen/Rezension: Filme

Rezension: Filme

„Magic of Mediation“ wurde inzwischen schon einige hundertmal auf Veranstaltungen, Tagungen und in Trainings vorgeführt.

Frau Prof. Nadja Alexander, Professorin für ADR, damals in Australien, meinte bei der Erstvorführung auf der internationalen Mediationskonferenz in Riga sogar, es sei der beste Film, den sie je gesehen habe. Sie fügte an: „Und ich habe schon viele Filme über Mediation gesehen.“

Ein japanischer Mediator kommentierte den Film wie folgt: „I watched the DVDs, Magic of Mediation four or five times and Der Handy-Fall one time. I am very much impressed with the ways of mediation and the result. Usually it is very difficult to settle the dispute between a once separated couple. But in this case, Peter and Linda had a miracle happy end. This is truly a magic by a magician.“

Markus Brinkmann führte in seiner Rezension aus: „Der Film „Die Magie der Mediation“ wählt einen anderen neuen Weg, damit der Betrachter die Kunst des Mediierens verinnerlicht. Der Betrachter sieht kein eintöniges und langweiliges Video, wie man es noch zu Anfangszeiten der Mediation gedreht hat, sondern der Film brilliert mit interessanten Schnitten, Einsichten und einer sehr passenden Filmmusik. Die Magie der Mediation wird spürbar. … Der Film orientiert sich … am transformativen Mediationsansatz. Arthur Trossen ist im Film nicht der aktive Mediator, der eine Methode nach der anderen aus seiner Jackentasche zaubert oder gar in seiner Rolle als Mediator Lösungsoptionen einbringt. Nein, er verkörpert einen einfühlsamen Mediator, der mit aktivem Zuhören und den richtigen Fragen zur richtigen Zeit den Medianten Linda und Peter hilft, ihren Beziehungskonflikt selbstbestimmt zu lösen. Die positiven Veränderungen der nonverbalen und der verbalen Kommunikation zwischen den Medianten bildhaft einzufangen, ist dabei der wahre Verdienst des Filmes.“

Frau Liane Faust fertigte eine Rezension des Films mit folgendem Wortlaut: „… Besonders deutlich und realistisch kommt das innerliche Ringen der Medianden mit ihren Emotionen zum Ausdruck. Der Mediator, Arthur Trossen, leitet die Mediation sehr ruhig, einfühlsam und strukturiert mancher wird ihn gar schon zu ruhig finden. Er hat ein breites Repertoire an Fragen zur Verfügung und interveniert gelassen, souverän und angemessen. Die Visualisierung der Themen nimmt er erst vor, nachdem der Austausch darüber abgeschlossen ist – zugunsten der Intensität des Kontaktes zu den Medianden. Für einen Lernenden gibt es in der Professional Version viel abzuschauen.“ Weitere Referenzen finden Sie auf den Webseiten.

Frau Rechtsanwältin Dr. Lamade berichtete einmal folgendes: Sie war in einem Gerichtsverfahren und wendete sehr erfolgreich mediative Techniken an während der Verhandlungen. Der Richter war beeindruckt und er erwähnte, dass es einen tollen Film gäbe, den Frau Lamade sich anschauen müsse. Er habe auch Mediation gelernt und sei dabei auf den Film „Magic of Mediation“ gestoßen. Frau Lamade antwortete: „Und sehen Sie, bei dem Mediator werde ich ausgebildet!“

Haben Sie mehr solcher Geschichten und Eindrücke, schreiben Sie sie doch bitte als Kommentar hinter diesen Beitrag. Nicht nur wir interesieren uns für Ihr Feedback.

About the Author:

Leave A Comment

This website uses cookies and third party services. Ok